Weihnachtsmarkt in der Kölner Südstadt

Wer dem Gedränge der City Weihnachtsmärkte entgehen will, ist im Schatten der Severinstorburg bestens aufgehoben.  Das ist wunderbar und wird natürlich gerade von den Kölnern echt gut angenommen. Im Veedel ist man unter sich!

 

Bei einem duftenden Glas der heißen Mischung aus Rotwein, Rum und feinen Gewürzen lässt es sich noch am angenehmsten auf Weihnachten einstimmen.

Trotzdem ist dieser coole Südstadt Weihnachtstreff recht gemütlich und das "Früh im Veedel" oder die "Torburg" bieten ja auch ein leckeres Kölsch zu erschwinglichen Konditionen im direkten Umfeld anund mit Ständen aus dem Veedel, so sollen sich die Besucher auf die Feiertage einstimmen können. 

Der Adventsmarkt auf dem Chlodwigplatz  stimmt im Herzen der Südstadt auf die Weihnachtszeit ein. In rund 15-20 Hütten präsentieren sich viele Aussteller und Gastronomen, bevorzugt aus dem Veedel, die neben ausgefallenen Geschenkideen und Delikatessen aus dem Veedel auch Klassiker wie Reibekuchen und Bratwurst sowie vegane Speisen anbieten. Dazu gibt es Glühwein und andere Heißgetränke. In einer "Sozialhütte" können gemeinnützige Vereine und Initiativen auf ihre Arbeit und Angebote aufmerksam machen. Speziell für die Pänz gibt es ein Kinderkarussel.

Besonderes Highlight des Weihnachtsmarkts wird der Blick in die Vergangenheit sein: Mit Projektionen von Filmen und Fotos auf die Severinstorburgwird das alte Köln und insbesondere die Vergangenheit der Südstadt wieder lebendig - schließlich steht der Markt unter dem Motto "Geschichte erleeve". Dazu passend ist auch eine interaktive Ausstellung geplant, deren einzelne Ausstellungsstücke zwischen den Hütten entdeckt werden können.

 

Die Anreise mit der KVB empfiehlt sich, denn das Vringsveedel bietet im Umfeld keine Parkplätze. Wer die 500m Fußweg vom Rheinauhafen nicht scheut, kann auch mit dem Auto anreisen.