Kufstein lockt mit zwei besonderen Weihnachtsmärkten nach Österreich

In Kufstein  finden jedes Jahr wunderschöne Weihnachtsmärkte statt. Zwei davon stechen besonders heraus: Der Weihnachtsmarkt im Kufsteiner Stadtpark und der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein.  Dem Vorweihnachts-Stress den Rücken kehren, die Mystik der Adventszeit bewusst erleben und den Duft von gebrannten Maroni genießen!

Die Festungsstadt Kufstein und acht umliegende Orte an der österreichisch-bayrischen Grenze präsentieren sich als idyllische Adventoase in den Bergen.
 
 
Den bereits traditionellen Weihnachtsmarkt im Kufsteiner Stadtpark zelebriert man bei Livemusik in geselligen Runden und einem abwechslungsreichen Kinderprogramm mit Stockbrotgrillen, Nostalgie-Eisenbahn und Kinder-Karussell.

Am 8., 11. und 18. Dezember erzählt zudem der „Bergflunkerer“ den Kindern tolle Weihnachtsgeschichten. Aber auch die Feinschmecker kommen voll und ganz auf ihre Kosten: Besonderer Schwerpunkt sind Tiroler Schmankerl wie Zillertaler Krapfen, Kiachl und Blattln mit Kraut!

In traditionellen Steingutkrügen wird Punsch und Glühwein in den verschiedensten Varianten serviert. An den Ständen kann man sich also bestens von der weihnachtlichen Stimmung in Kufstein anstecken lassen und nach Weihnachtsgeschenken stöbern.

Spannend wird es auch wenn der Schmiedekünstler Raimund Kollreider den Amboss und die Schmiedezange schwingt.

Vom 6. – 8. Dezember präsentiert er am Weihnachtsmarkt im Stadtpark sein Handwerk. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt im Kufsteiner Stadtpark 28.11.-21.12. 2014, MO-FR: 16 – 20 Uhr, SA & SO: 13 – 20 Uhr.
 
Für alle Christkindln, die noch mehr Zeit zum Geschenke einkaufen brauchen, bieten die Kufsteiner Kaufleute im Advent ein Night-Shopping.

Am Donnerstag, 11. Dezember haben die meisten Geschäfte in der Kufsteiner Innenstadt bis 21 Uhr geöffnet. Viele besondere Angebote, Verkostungen und  Vorführungen locken zum vorweihnachtlichen Einkaufsbummel.

Und was wäre die Weihnachtszeit ohne das Glitzern in den Augen der Kleinen? Der 08. Dezember steht dann ganz im Zeichen der Familie beim „Familien- & Engerltag“ im Kufsteiner Stadtzentrum. Engerl überraschen in der Festungsstadt und verkürzen damit die Wartezeit auf das Christkind. Und auch am 18. Dezember wird für die kleinen Gäste beim „Engerltag“ ein spezielles Programm  geboten.
 
Das Prädikat „besonders romantisch“ trägt der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein. „Klasse statt Masse“ ist sein Erfolgsgeheimnis.

Während in der Adventzeit vielerorts Trubel und Hektik das vorweihnachtliche Geschehen bestimmen, hat sich der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein buchstäblich als Bastion der Ruhe, Besinnung und der Ursprünglichkeit etabliert. In den geschichtsträchtigen Kasemattengängen bieten Händler ihre selbst gefertigten Waren zum Kauf oder zur Verkostung an, während draußen Weisenbläser und Anklöpfler in Weihnachtsstimmung versetzen. Der Weihnachtszauber findet an den vier Adventwochenenden jeweils vom 11 bis 18 Uhr statt.
 
Aber auch in den anderen Orten des Ferienlandes Kufstein weihnachtet es sehr: Heimische Gemütlichkeit findet man beim Christkindlmarkt in Thiersee (21.12.), beim „Zommkemma“ in Schwoich (21.12.) oder bei der Krippenweihnacht in Bad Häring (7.12.). Und an allen Adventwochenenden zwischen dem 29. November und 21. Dezember verwandelt sich die Blumenwelt Hödnerhof in ein Weihnachtsland mit allerhand Handwerkskunst (Samstag 12-18 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr).
Der Eintritt ist dort frei.
 

Wien - Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn

Exquisite Sammlerstücke als Advent-Dekor, weihnachtliche Überraschung, aber auch ganz spezielle Lebensbegleiter ziehen vom 19. November bis 26. Dezember im Ehrenhof Schönbrunn Blicke auf sich. Zusätzlich zur Rekordzahl von mehr als 75 AusstellerInnen aus Österreich und Nachbarländern, zu einer festlich-fröhlichen Eröffnung, der Einladung zum Benefiz-Publikums-Chor und einer - erstmals - eingerichteten Weihnachtswerkstatt umfasst die Schönbrunn Sonder-Edition heuer Unikate von zehn KunsthandwerkerInnen. Vorfreude auf das Christkind vereint sich auf dem Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn dieses Jahr in besonderer Art mit althergebrachter Handwerkskunst.

 Sonder-Edition und Weihnachtswerkstatt

Das Sortiment der Sonder-Edition "Weihnachten in Schönbrunn" reicht vom gläsernen Engel mit Goldflitter-Kleid bis zu Schnitzereien aus dem Erzgebirge. Von gedrechselten Dosen aus Olivenbaumholz und Rosenmarmelade über Parfumflacons à la Maria Theresia bis zu Badestangen aus Weihrauch und Myrrhe. Von einer imperialen Kutsche und Krone bis zur handkolorierten Zinnfigur: Beruf Kaiser.

Aber auch die generelle Produktauswahl besticht durch Liebe zum Detail und hochwertige Qualität. So findet sich neben beliebten Angeboten wie surrendem Blechspielzeug, nostalgischen Bilderbüchern, biblischen Menagerien, Kugelvariationen, farbenprächtigen Kerzen und Keramiken sowie wollenen Hüten und Handschuhen handbestickte Tischwäsche im Stil ab 1880. Ein Buchbinder schöpft nicht nur einzigartiges Papier für Schachteln und Postkarten. Er baut auch schillernde Kaleidoskope, einst magische Instrumente für fantasievolle Schüttelornamente. Applaus verdienen Papiertheater und kunstvolle Marionetten.

In der Weihnachtswerkstatt gehen Kinder bei KunsthandwerkerInnen des Kultur- und Weihnachtsmarktes in die Schule. Bemalen Christbaumschmuck und Holzschilder, stecken Kränze, formen Wachs und zieren Sterne mit duftenden Gewürzen.

Auftakt, Publikums-Chor und ein tollpatschiger Engel

Erstmals erstrahlt der Christbaum, heuer aus dem Mariazellerland, am 19. November in voller Pracht. Um 16 Uhr gehen in Begleitung lautstarker Kinderstimmen erstmals die Lichter an. Lautstarke Stimmen sind auch gefragt, wenn am 1. Dezember zugunsten des SOS-Kinderdorfes Wien im Publikums-Chor Weihnachtslieder gesungen werden. Jede Stimme ist bare Münze wert. Während der gesamten Adventzeit finden professionelle Gospel- und Bläser-Ensembles jazzig swingend und klassisch-festlich den richtigen Ton.

Vom 28. Dezember bis 1. Jänner verwandelt sich der Weihnachtsmarkt mit passendem Sortiment wieder in den Neujahrsmarkt Schloß Schönbrunn.

Weitere Infos , Programm und Öffnungszeiten: www.weihnachtsmarkt.co.at.
Termin
19. November bis 26. Dezember


Weihnachtsmarkt Schönbrunn

12 Jahre Adventmarkt in den Blumengärten Hirschstetten

Am Donnerstag, dem 20. November 2014, laden die Gärtnerinnen und Gärtner der Blumengärten Hirschstetten ab 10 Uhr zum Adventmarkt und der Weihnachtsausstellung, heuer unter dem Motto: „Weihnachten in den Alpen – von der Provence zum Wiener Wald“. Die Weihnachtsausstellung in den temperierten Glashäusern verspricht eine abwechslungsreiche Reise entlang der Alpen. Angefangen in der Provence mit Weihnachtsbräuchen unter der Sonne des Mittelmeers über Länder wie Monaco, Italien oder die Schweiz bis nach Deutschland und Österreich verzaubern Motive von landestypischen Traditionen bis hin zu üppigen floralen Weihnachtskunstwerken. Ebenso werden die Gärtner/innen viele Ideen für die Weihnachtsdekoration zu Hause präsentieren.
 
Wo:                          Besuchereingang - Süd: 22, Quadenstraße 15; Bus 22A, 95A, 95B bis Blumengärten Hirschstetten
Besuchereingang – Nord: Oberfeldgasse vis – à – vis Nr. 41; Straßenbahnlinie 26 bis Spargelfeldstraße, ab U1- Kagraner Platz bzw. ab U2- Hausfeldgasse
 
Wann:                      20. November - 21. Dezember 2014, Do – So von 10.00 bis 20.00 Uhr
 
1. Öffnungstag:        20. November ab 10.00 Uhr
 
 
12 Jahre Adventmarkt in den Blumengärten Hirschstetten
Mit seinen beinahe 40 weihnachtlich geschmückten „Standln“ lädt der Adventmarkt in den Blumengärten heuer bereits zum 12. Mal zum Flanieren, Genießen und Wohlfühlen ein. Hier werden für kleine und große Besucher/innen köstliche Naschereien und herzhafte Schmankerln angeboten. Handgemachten Christbaumschmuck findet man hier ebenso wie Geschenkartikel, Spielzeug aus Holz oder Bienenwachskerzen. Duftende Weihnachtsbäckereien und Deko-Ideen aus Garten und Natur runden das Angebot ab.
 
„Natürlich Christkindl“
Ein neuer Adventmarkt, „Natürlich Christkindl“,  bietet vorrangig Bio-Schmankerl oder regionale Produkte, vom Apfelmost bis zu Himbeeressig, Bio-Käse oder Suppen in Brotteig.  Dieser Markt befindet sich inmitten der festlich geschmückten Themengärten im nördlichen Teil der Blumengärten. Bäume und Pflanzen zeigen sich weihnachtlich-festlich  dekoriert und bieten ein ganz besonderes Gartenerleben.
 
Unterhaltungsprogramm mit Musik, Basteln und Backen
Ein buntes Unterhaltungsprogramm des Donaustädter Kulturvereins verkürzt allen Besucherinnen und Besuchern die Wartezeit auf die Feiertage: Geboten werden klassische Weihnachtslieder, Country mit den Wicked Wild Cats und Wiener Lieder von den Wiener Ton Schrammeln.
 
Kekse backen und buntes Kinderprogramm
Ein spezielles Kinderprogramm wie Kekse backen wird von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr geboten. Keramik-Weihnachtsfiguren können von Kindern gegen einen kleinen Unkostenbeitrag (Euro 3,50) täglich zwischen 10.00 und 20.00 Uhr im Palmenhaus bemalt werden. Eventuelle Wartezeiten können sich die Kleinsten beim Karussellfahren verkürzen.
 
 
 
Details zum Kultur- und Unterhaltungsprogramm unter: www.park.wien.at
Infos unter Tel:  01/4000 8042
E-Mail: gartentelefon@ma42.wien.gv.at
 

Weinachtsmarkt Salzburg

Ob Schlittschuhlaufen am Mozartplatz, vorweihnachtliche Darbietungen von Straßenmusikanten oder erlesene Spezialitäten für den Gaumen: Salzburg bietet all dies in charmant österreichischer Vollendung. Zitat eines Reisenden auf TripAdvisor: “Der Weihnachtsmarkt in Salzburg ist einer der schönsten in ganz Österreich.”

Weinachtsmarkt Salzburg
Öffnungszeiten:
22.11. - 24.12.

Standort:Domplatz

Information: Salzburg Information
Auerspergstraße 6
5020 Salzburg